Reisetipps für die Sprachreise nach Gran Canaria

Gran Canaria ist ein Urlaubsparadies, wie es im Buche steht. Traumstrände für alle Geschmäcker, verschiedenste überwältigende Landschaften und kulturelle Vielfalt machen diese kleine Insel zu dem idealen Ort für eine Auszeit.

Literaturtipps

  • Gran Canaria: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps (Irene Börjes). Michael Müller Verlag. Zeigt die weniger entdeckte Seite der Insel, untypische Ausflugsziele und Ideen für ganz spezielle Erfahrungen.
  • DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Gran Canaria (Izabella Gawin). Alles, was man sich von der Touristeninsel erhofft und mehr findet man in diesem Reiseführer.

nach oben

Anreiseinformationen

Der Flughafen liegt im Osten der Insel, nur etwa 25km von Las Palmas de Gran Canaria entfernt. Die Anreise Buslinien 5 und 60 verkehren zwischen Las Palmas und dem Flughafen, ein Taxi in die Stadt kostet unter 30€.

nach oben

Allgemeine Informationen

Klima
Die Kanaren haben subtropisches Klima, das allerdings durch kalte Meeresströmungen und Winde ausgeglichen wird. Somit herrschen hier ganzjährig sehr angenehm milde Temperaturen von durchschnittlich 18°C bis 26°C. Der regenreichste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 11 Regentagen.

Zeitzone
Mitteleuropäische Zeit (MEZ), europäische Sommerzeit.

Elektrizität
220 Volt Wechselstrom, 50 Hz.

Währung
Euro € (= 100 Cents).

nach oben

Sehenswürdigkeiten der Insel

Las Palmas
Die Hauptstadt der Kanareninsel(n) ist eine belebte und beliebte Stadt im Nordosten der Insel. Sie bietet alles, was eine moderne Metropole braucht, zusammen mit einigen ganz eigenen Aspekten. Die Altstadt beispielsweise spiegelt eine vergangene Periode der Stadt wider, während der Umschlaghafen mit seiner wichtigen Funktion für Europa die moderne Seite der Insel

El Jardin Botánico de las Islas Canarias
Auf 27 Hektar gibt es hunderte verschiedene, in Themenbereiche eingeteilte Pflanzenarten zu sehen. Teile sind an einem Hang gelegen und dafür nicht für alle zugänglich, doch die Aussicht aus dem höher gelegenen Teil ist lohnenswert. Dort gibt es auch ein Café. Carretera Nueva San Lorenzo, km 2.

Caldera de Bandama
Der Krater von Bandama ist ein anschaulicher Beweis für den vulkanischen Ursprung der kanarischen Inseln. Es gibt einen Aussichtspunkt, den man bequem mit dem Auto erreicht. Von dort hat man einen wunderbaren Blick über die Landschaft und bei gutem Wetter bis Las Palmas.
Die Berglandschaft zum Landesinneren hin ist eine Attraktion für sich und man sollte sie sich nicht entgehen lassen.

Dunas de Maspalomas
Zwischen den beiden Orten Maspalomas und Playa del Ingles im Süden der Insel befindet sich eine Dünenlandschaft, die mit ihrem feinen Sand stark an eine stereotypische Wüste erinnert. Das Naturschutzgebiet ist eine bezaubernde Gegend, umgeben von herrlichen Badestränden.

Roque Nublo
Der sogenannte Wolkenfelsen bei Ayacata ist ein Berg mit interessanten Felsformationen an dem Plateau auf seinem Gipfel. Die Aussicht über die Insel und das Meer ist den Aufstieg wert, bei klarer Sicht kann man sogar die benachbarte Insel Teneriffa sehen.

Teror
Die Stadt ist der Legende nach im 15. Jahrhundert Schauplatz einer religiösen Erscheinung gewesen, und seitdem liegt das Hauptaugenmerk der Stadt auf ihrer Patronin. Das unter Denkmalschutz stehende Stadtzentrum um die Basilica de Nuestra Senora del Pino ist demnach auch der Höhepunkt einer Stadtbesichtigung.

nach oben

Kultur- und Freizeitprogramm

Stadtbesichtigungen

  • Hop-On Hop-Off. Bei einer Stadtrundfahrt erfahren Sie viel über Las Palmas. Sie werden einerseits an die wichtigsten Orte gefahren, andererseits gibt Ihnen der Audioguide in verschiedenen Sprachen viel Hintergrundinfo. Zudem können Sie an jeder Haltestelle beliebig aus- und wieder einsteigen.

Parks

  • Parque Doramas. Für eine Auszeit bietet sich dieser Park mitten in der Stadt an, er bietet einen Ausgleich und Entspannung für viel beanspruchte Füße. Paseo Tomas Morales.
  • Parque de Santa Catalina. Beliebter Park für Spaziergänge, auch Ausgangspunkt für Stadtrundfahrten. Porte Las Palmas.

Museen/Galerien

  • Museo Elder de la Ciencia y la Tecnología. Museum für Wissenschaft und Technik. Für Kinder gedacht, für alle ein großer Spaß: Technik zum Anfassen. Parque de Santa Catalina, s/n.
  • Museo Canario. Heimatkundemuseum. Gute Vorbereitung für die Archäologieparks der Insel. Dr. Verneau 2.
  • Museo Nestor. Kleines Museum über Leben und Schaffen des Néstor Martín-Fernández de la Torre. Pueblo Canario - Parque Doramas.
  • Casa-Museo Perez Galdos. Museum über den Schriftsteller und sein Werk. Kostenlose Führungen. Calle Cano 2 und 6.
  • Casa de Colon. Museum über das Leben und die Reisen des Columbus. C/ Colon 1.
  • Centro de Arte La Regenta. Kunstgalerie. Leon y Castillo 427.

Strände
Die Küste von Gran Canaria ist über 200km lang, fast 60km davon sind Strand. Kein Wunder also, dass die Insel als Urlaubsparadies gilt. Für jeden Geschmack ist ein Strand dabei:

  • Las Canteras: nicht weit von der Anlegestelle der Kreuzfahrtschiffe in Las Palmas befindet sich dieses Glanzstück der Insel. Aufregend, abwechslungsreich und bezaubernd.
  • Agaete: kleines Dorf im Norden der Insel. Ideale Strände zum Ausspannen, an Sonn- und Feiertagen ist mehr los.
  • Maspalomas: wunderschön, sehr beliebt, und somit auch sehr gut besuchter Strand im Süden der Insel.
  • Playa del Inglés: vereint den Spaßfaktor eines Badestrandes mit dem Naturparadies der Dünenlandschaft Maspalomas. Die scheinbar unendliche Weite des Playa del Inglés ermöglicht ein angenehmes Miteinander.
  • San Augustín und Amadores: im Süden Gran Canarias, östlich bzw. westlich von Maspalomas, liegen diese beiden Sandstrände, die genau das richtige Umfeld sind für Menschen, die einen ruhigen und entspannten Urlaub am Meer verbringen möchten.
  • Puerto Rico: auch dieser Strand liegt im Süden, doch das Klima hier soll das beste der Insel sein.

Kinos

  • Multicines Monopol. Indiefilme, je nach Bedarf in Originalversion mit spanischen Untertiteln. P. Hurtado de Mendoza.
  • Yelmo Cine Las Arenas. Großes Kino, spanische und internationale Filme, auch 3D.Carretera El Rincón.

Freizeitparks

  • Palmitos Park. Zoologischer und botanischer Garten mit Aquarium, Reptilien, Säugetieren und Vögeln. Barranco de los Maplmitos, Maspalomas.
  • Aqualand. Erlebnisbad mit vielen Rutschen und verschiedenen aufregenden Themenbereichen. Ctra. Palmitos Park, Km 3. Holiday World Maspalomas. Avda Touroperador Tui.

Ausflüge

  • Mit dem Boot: Es werden viele Bootstouren angeboten, z.B. Fähren in die Nachbarorte, Glasbodenboote, Ausflüge zu den benachbarten Inseln etc. In Las Palmas: Líneas Marítimas Blue Bird oder Salmón, C/ Salvador Cuyás, 5. Ein immenses Angebot gibt es besonders im Süden der Insel.
  • Mit dem Auto: Da die Insel nicht besonders groß ist, kann ein großer Teil in Tagesausflügen erkundet werden. Grancanaria.com bietet verschiedene Routen an, auf denen man verschiedene Teile der Insel mit dem PKW entdecken kann. Inklusive Karten und Highlights.
  • Für Abenteurer: Eine Kamelsafari durch die Dünen? Helikopterflüge? Fallschirmspringen? In Maspalomas können Sie Ihre Zeit auch auf ganz besondere Art und Weise verbringen. grancanariaonline.com

Sportmöglichkeiten
Die Insel ist eine wahre Fundgrube an sportlichen Aktivitäten im und ums Wasser.

Surfen etc.

  • Mojosurf. C/ Peru 20 | La Cicer, Playa de las Canteras. Oceanside. Almansa 14 |Numancia 47.
  • Siroco Kite School. Kitesurfen lernen. C/ Arinez 7 | Poligono Industrial "Lomo Blanco" en las Torres
  • PozoWinds Windsurf Center. Windsurfen, Kitesurfen, StandUp Paddling und Surfen. Las Bajas, 73 Pozo Izquierdo

Tauchen

  • 7 Mares. Tauchschule. Calle Tenerife, 12. 7mares.es
  • Lavy sub. Tauchschule, Zubehörverleih und -verkauf. C/ Joaquín Blanco Torrent, s/n.
  • Mirafondos. Tauchschule, auch spezielle Kurse, Zubehörverleih und -verkauf. mirafondos.com
  • Buceo Canarias. Tauchschule. buceocanarias.com

Sportfischen

  • Hochseeangler können hier das ganze Jahr über ihrem Sport nachgehen. Die Sporthäfen der Insel sind guter ein Ausgangspunkt dafür. Es gibt einen Sporthafen in Las Palmas, die meisten sind jedoch im Süden der Insel, zwischen Maspalomas und dem Westen der Insel.

Fitnessstudio

  • Good Look Gym. Calle Secretario Padilla, 78.
  • Fitness Canarias. C/ Bravo Murillo 10 und C/ Luis Doreste Silva 54.

Golf

  • Play Golf. Golfschule, 18-Loch Golfplatz, Übungsfläche. Alfonso Chiscano Diaz s/n.
  • Real Club de Golf de Las Palmas. Spaniens ältester Golfplatz.18-Loch Golfplatz etc., Tennisplätze, Hotel. Lugar Campo de Golf, 12.

nach oben

Gastronomie

Für Gourmets:

  • El Churrasco: Wie es sich für eine churrasquería gehört, wird hier das feinste argentinische Fleisch direkt auf dem Grill zubereitet und in einem ansprechenden Speisesaal serviert. Guter Michelin-Standard. Olof Palme 33.

Für Trendsucher:

  • Casa Montesdeoca: Exklusives Restaurant mit einem ruhigen und wunderschönen Außenbereich im Innenhof. Montesdeoca 10.
  • La Macarana – Taller de Cocina: Verspielte und ausgefallene Speisen, Tische gibt es ausschließlich draußen. Prudencio Morales 21.

Für Preisbewusste:

  • Deliciosa Marta: Hoher Standard für einen relativ niedrigen Preis. Pérez Galdós 23.

nach oben

Einkaufen

Einkaufszentren:

  • Las Arenas Shopping Mall. Viele Geschäfte, hauptsächlich große internationale Ketten mit günstigen Preisen. Autovia Las Palmas Galdar.

Märkte:

  • Trödelmarkt San Telmo. Auf dem Busbahnhof findet sonntags zwischen 8 und 14 Uhr ein Flohmarkt statt, auf dem man sich das ausgefallene Angebot, besonders an Kleidung, wie auch das interessante Publikum anschauen kann. Nähe Triana.
  • Mercado de Vegueta. Schöner Markt nahe der Altstadt in der traditionellen Markthalle. Eine Wohltat für die Sinne, doch günstig ist das Angebot nicht. Calle de Mendizabal.

nach oben

Veranstaltungen/ Festivals

Januar

  • Canary Islands Music Festivals. Ausgezeichnetes Programm klassischer Musik. Alfredo Kraus Auditorium et. al.

Februar

  • Karneval. Paraden, Musik, Tanz, Wettbewerbe, die Wahl der Karnevalskönigin und Drag Queen, alles unter freiem Himmel bei angenehmen Temperaturen.
  • Alfredo Kraus Opera Festival. Cuyás Theater.

Ostern

  • Semana Santa. Prozessionen religiöser Statuen mit künstlerischem und historischem Wert.

Mai

  • Fronleichnam. Prozessionen durch die Straßen um die Kathedrale, die dafür mit einem Meer von Blumen geschmückt sind.

Juni

  • Fiestas Fundacionales. Gründungsfest der Stadt. Konzerte, Kunst, Kinderspaß in der ganzen Stadt. Ein Feuerwerk und gemeinsames nächtliches Baden am Strand Las Canteras sind Höhepunkte des Festes.

Juli

  • Jazz Festival. Santa Catalina Park und Alfredo Kraus Auditorium. Religiöse Festivitäten zum Tag der "Nuestra Senore de Carmen" in La Isleta.

Juli/ August

  • Tanz und Theater Festival.

August

  • 10.08. San Lorenzo Fest im gleichnamigen Viertel.

Oktober

  • 03.10. Prozession von Romería del Rosario, Teilnehmer in traditioneller Kleidung, das ganze Viertel wird aufwendig geschmückt.

Herbst

  • Festival de Zarzuela. Traditionelle spanische Oper.

nach oben

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Firma Global bietet den Busverkehr auf der Insel innerhalb und zwischen den Städten an. Genauere Informationen unter globalsu.net

Für unabhängigeren Transport zu allen Teilen der Insel bietet sich ein Mietwagen an.

nach oben

Kursübersicht & Preise anzeigen


Service

Gratis Einstufungstests von Alfa

 

Kostenlos & anonym! Englisch, Spanisch,
Französisch, Italienisch oder Portugiesisch.

>zu den Einstufungstests

Die Niveaustufen gemäß dem GER

 

Einstufungsskala gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).

> zu den Niveaustufen gemäß dem GER

Bildungsurlaub mit Alfa-Sprachreisen

 

Eine Sprachreise als Bildungsurlaub. Hier finden Sie Infos zu den Voraussetzungen.

> derzeit anerkannte BU-Sprachkurse

Unterkunft: Das ist zu bedenken

 

Hier finden Sie die verschiedenen Arten der Unterbringung während Ihres Sprachkurses.

> mehr Informationen zu Unterkunftsarten

Einreise, Visum und Versicherung

 

Gut zu wissen vor der Reise ins Ausland: welche Dokumente sind notwendig?

> Einreise- und Visumsbestimmungen

Häufig gestellte Fragen & Antworten

 

Fragen zu Sprachreisen, mit denen Sie nicht allein sind - natürlich bereits beantwortet.

> hier geht es zu den FAQs