Reisetipps für die Sprachreise nach Lissabon

Die Hauptstadt und größte Stadt Portugals liegt an der Mündung des Tejo an der Atlantikküste im Südwesten der Iberischen Halbinsel. Lissabon ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des kleinen Landes. Kultururlaub in der Stadt und Badeurlaub an den schönen Atlantikstränden in der Umgebung lassen sich perfekt kombinieren.

Literaturtipps

  • DuMont Reise Taschenbuch Lissabon (ISBN: 978-3770160631)
  • Vis a Vis Lissabon (ISBN: 978-3928044325)
  • Lissabon und Umgebung (ISBN: 978-3899533156)

nach oben

Anreiseinformationen

Der Flughafen Lissabon liegt ca. 8 km nördlich der Stadt, Fahrtzeit ca. 20 Minuten. Die U-Bahn ist die einfachste und billigste Möglichkeit die Innenstadt zu erreichen (ca. €1,25, rote U-Bahnlinie Linha Vermelha, Haltestelle Aeroporto). Es gibt außerdem regelmäßige Busverbindungen mit Linienbus 44 und 45 (ca. €1,30) oder den Aerobussen (von 5.30 bis 1 Uhr alle 10 Minuten) ins Stadtzentrum und zum Hauptbahnhof (ca. €3, Fahrschein 24h gültig).

nach oben

Allgemeine Informationen

Klima
Lissabon hat einen kurzen und milden Winter, die Temperaturen fallen nur selten unter den Gefrierpunkt. Zwischen Dezember und März ist die kälteste und regnerischste Jahreszeit. Den meisten Sonnenschein erwischt man zwischen Mai und Oktober, durch die kühle Atlantikbrise sind die Abende aber auch im Sommer teilweise frisch.

Zeitzone
West European Time (WET), MEZ -1 Stunde.

Währung
1 EURO = 100 Cents.

Elektrizität
220 Volt, 50 Hertz. Es empfiehlt sich, einen Adapter mitzunehmen.

nach oben

Sehenswürdigkeiten

Bairro Alto
Das Kneipenviertel der Stadt war früher das Handwerkerviertel und Wohnviertel der einfachen Bevölkerung, heute ist es vor allem bei jungen Leuten sehr beliebt.

Alfama
Das schöne Altstadtviertel mit seinen engen, steilen Gassen bietet von vielen Aussichtspunkten tolle Ausblicke auf die Stadt und das Castelo de São Jorge.

Torre de Belém
Der direkt am Tejo gelegene Turm ist eines der Wahrzeichen der Stadt und diente einst als Verteidigungsanlage des Flusses.

Mosteiro dos Jerónimos
Das Hieronymus-Kloster unweit des Torre de Belém gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Spätgotik in Portugal. Es gehört wie auch der Torre de Belém zum UNESCO-Weltkulturerbe und beherbergt das Archäologische Museum und das Marinemuseum.

Castelo de São George
Das Kastell thront auf dem höchsten Hügel der Stadt und diente bis zum Ende des 15. Jahrhunderts als königliche Residenz. Heute kann sich der Besucher bei Multimediashows informieren und innerhalb der Mauern durch die Gärten spazieren.

Cemiterio dos Prazeres
Der "Friedhof des Vergnügens" beeindruckt durch seine Gräber, die sich wie kleine Häuschen aneinander reihen.

Catedral de Lisboa Sé
Auf dem Weg von der Alafama Richtung Baixa sollte man sich diese schlichte, im romanischen Stil erbaute Kathedrale nicht entgehen lassen. Vor allem der Kreuzgang ist sehenswert.

Cristo Rei
Die Christusfigur streckt sich 110 Meter in den Himmel und liefert von ihrem Sockel aus einen imposanten Blick auf die Stadt.

Parque das Nações
Das Gelände der Expo 1998 ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Gebäude beeindrucken vor allem Architekturbegeisterte. Das zweitgrößte Meeresaquarium der Welt (Océnario de Lisboa) sowie ein großes Einkaufszentrum gehören zu den weiteren Höhepunkten des Geländes, das auch per Seilbahn erkundet werden kann.

nach oben

Kultur- und Freizeitprogramm

Stadtbesichtigungen

  • Stadttour: Am besten erkundet man die Stadt selbst und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, welche zum Teil selbst zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören, wie zum Beispiel die Straßenbahnlinie Nr. 28. Ein guter Start für einen Stadtrundgang ist das São Jorge Castelo.
  • Lisboa Card: Wer Lissabon an 1, 2 oder 3 Tagen erkunden will, für den lohnt sich die Lisboa Card. Neben der freien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel erhält man freien oder ermäßigten Eintritt in 30 Museen und zu Attraktionen, außerdem gibt es einen Reiseführer für Lissabon. Erhältlich ist der Besucherpass bei den Touristeninformationen (am besten gleich am Flughafen kaufen, dann ist der Transfer frei).

Museen/Galerien

  • Museu da Cidade: archäologische Fundstücke und Kunstwerke zur Geschichte der Stadt. Campo Grande 245.
  • Museu e Igreji de São Roque: europäische Sakralkunst aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert. Largo Trindade Coelho.
  • Museu Nacional dos Coches: die Geschichte des Autos. Praca Afonso de Albuquerque.
  • Museu do Azulejo: alles über die typisch portugiesische Kachel. Rua da Madre de Deus.
  • Museu Nacional de Arte Antiga: portugiesische Kunst im Palácio dos Condes de Alvor. Rua das Janelas Verdes.
  • Museu Nacional do Traje e da Moda: Museum über Kleidung und die verschiedenen Moden. Largo Júlio Castilho.
  • Museu Nacional de Etnologia: Objekte aus dem Landleben Portugals. Av. Ilha da Madeira.
  • Museu de Arte Popular: moderne Kunst in Gebäude der Weltausstellung 1940. Avenida Brasilia.
  • Casa do Fado e da Guitarra Portuguesa: Zur Geschichte des Fado. Largo do Chafariz de Dentro 1.

Kino

  • Cinemateca: nicht nur Kino, sondern auch Museum und Bibliothek. Anspruchsvolle Filme. Rua Barata Salgueiro 39.
  • CinemaCity Campo Pequeno Praça de Touros: großes Kino im Centro de Lazer do Campo Pequeno.
  • Cinemateca Portuguesa: Rua Barata Salgueiro 39.

Freizeitparks

  • Oceanário: Das zweitgrößte Ozeanarium der Welt, das seit der Expo 1998 in Lissabon steht, ist in 4 große Themen-Aquarien unterteilt. Doca dos Olivais.

Ausflüge

  • Sintra: Das Gebiet in den Bergen westlich von Lissabon gehört wegen seiner schönen Villen, prächtigen Paläste und prunkvollen Gärten zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich einen Besuch der königlichen Sommerresidenz Palácio Nacional de Sintra, die heute eine große Sammlung maurischer Azulejos beherbergt.
  • Estoril und Cascais: Schöne Badeorte, in denen die Reichen und Schönen ihre prachtvollen Villen auf den grünen Hügeln oberhalb des Strandes erbaut haben. Die breiten Strände ziehen vor allem an den Wochenenden eine Menge Sonnenhungrige an. In dem kleinen Fischerdorf Cascais lohnt sich der Besuch in einem urigen Fischrestaurant und in Estoril lockt das größte Museum Europas.

Strände

  • In Lissabon selbst gibt es keinen Strand, aber rund um die Stadt entlang der Küste warten die langen Atlantikstrände auf die Touristenströme im Sommer. Im Norden liegen die schönen, exklusiven Badeorte an der Costa do Estoril, im Süden die Strände der blauen Küste, der Costa Azul.

Sportmöglichkeiten

Wassersport

  • In den Badeorten an der Küste können alle möglichen Wassersportarten von Surfen bis Segeln ausgeübt werden.

Golfplätze

  • Clube de Golf do Estoril: 18-Loch-Golfplatz. Avenida da República in Estoril.
  • Lisboa Sports Club: 18-Loch-Golfplatz in der Nähe von Queluz in der Casal da Carregueira in Belas.

Tennisplätze

  • Jardim do Campo Grande: Campo Grande.

Fitnessstudio

  • Health Club Soleil: Freizeitclub, Squash. Einkaufscenter Amoreiras.

nach oben

Gastronomie

Meeresfrüchte und Eintöpfe spielen in der portugiesischen Küche eine große Rolle. Typische Gerichte sind Sopa de Marisco (Suppe aus Schalentieren), Caldo Verde (grüne Suppe aus Grünkohl), Bacalhau (getrockneter Kabeljau in 100 Varianten). Beliebte Nachspeisen sind Arroz Doce (Milchreis) und Flan (Karamellpudding). Mittagessen wird von 13 bis 15 Uhr serviert, das Abendessen zwischen 20 und 22 Uhr. Sonntags haben viele Restaurants Ruhetag.

Für Gourmets:

  • Casa do Leão: exklusives Restaurant mit Panoramablick in der Burg San Jorge. Reservierung nötig! Castelo de S. Jorge.
  • Restaurant Eleven: mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Design- und Kunst-Restaurant. Rua Marquês de Fronteira, Jardim Amália Rodrigues.

Für Trendsucher:

  • Bica do Sapato: in ehemaligem Speicher direkt am Tejo gelegenes Kultrestaurant im 70er-Jahre-Stil. Exzellente Küche, Sushi-Bar. Avenida Infante Dom Henrique.

Für Preisbewusste:

  • Cervejaria Portugalia: einfache Fisch- und Fleischgerichte in ehemaliger Bierhalle. Avenida Almirante Reis 117.
  • Antigo Restaurante 1. de Maio: günstige, traditionelle Gerichte. Rua da Atalaia 8.
  • Adega Dantas: einfache Gerichte, große Portionen. Rua Marechal Saldanha 15.

nach oben

Einkaufen

In der Rua Augusta (Baixa) und in Chiado finden Sie viele Geschäfte für einen Einkaufsbummel. Einkaufstipps: Lederwaren, Handarbeiten, Korkprodukte, handbearbeitetes Gold und Silber.

Einkaufszentren

  • Centro Colombo: das größte Einkaufszentrum auf der Iberischen Halbinsel! Avenida Lusíada.
  • Amoreiras Shopping Center: Rua Carlos Alberta da Mota Pinto
  • Centro Comercial Vasco da Gama: Parque das Nações

Märkte

  • Feira da Ladra: der berühmteste Flohmarkt der Stadt. Campo de Santa Clara, Di und Sa 6-18 Uhr.
  • Feiras de Domingo: jeden Sonntag Flohmarkt im Oceánário.

nach oben

Veranstaltungen/ Festivals

Vor allem im Sommer finden in Lissabon viele Veranstaltungen und Konzerte statt, zum Teil mit Gratis-Konzerten, Ausstellungen, viel Essen und Sangria bis in die Morgenstunden.

Februar

  • Fado Festival - Fadogesänge überall in der Stadt.
  • Karneval - Umzüge und Straßenfeste im und um den Parque das Nações.

Mai

  • Indie Lisboa - Independent-Filmfestival.
  • Super Bock Super Rock - von der Biermarke Super Bock präsentierte Konzerte mit Künstlern wie The Killers oder Depeche Mode.

Juni

  • Festas dos Santos Populares - Gratis-Konzerte, Ausstellungen und Feste in der ganzen Stadt.
  • Festas de Cidade - jährlich stattfindendes Stadtfest mit geschmückten Straßen, Plätzen, und Grillfesten.

August

  • Festival der Ozeane - Multimedia-Shows, Ruderregatten, Theater- und Filmvorstellungen, Feuerwerk.

Dezember

  • Lisboa Marathon - der jährliche Stadtmarathon beginnt in Almada und endet in Belém.

nach oben

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Lissabonner Metro fährt von 6.30 bis 1 Uhr und verbindet alle wichtigen Punkte in der Stadt. Die Straßenbahn ist das ideale Verkehrsmittel für eine Stadtrundfahrt. Eine Tourist Card ist für 4 oder 7 Tage erhältlich, die zur freien Benutzung der Straßenbahn, Busse und U-Bahn berechtigt. Die Lisboa Card ist für 24 oder 72 Stunden erhältlich und bietet freie Benutzung aller Verkehrsmittel. Eine Monatskarte ist nur auf Antrag und mit Lichtbild möglich. Zudem gibt es die funicular (Kabelbahnen) zu den berühmten Aussichtspunkten: Glória und Bica zum „Bairro Alto“ und den Elevador de Santa Justa zum Chiado. Taxis gibt es überall, sie haben Taxameter und sind preiswert. Wer sicher gehen will, von Lissabonner Taxifahrern nicht übers Ohr gehauen zu werden, kann am Flughafen den Turismo de Lisboa Táxi Voucher erwerben.

nach oben

Touristeninformation

  • Associao Turismo de Lisboa: Palcio Foz, Praca dos Restauradores. Täglich geöffnet von 9-20 Uhr.

Weitere Büros gibt es am Bahnhof Santa Apolónia und am Flughafen. Bei den wichtigsten Attraktionen finden Sie weitere Informationsstände.

nach oben

Kursübersicht & Preise anzeigen


Service

Gratis Einstufungstests von Alfa

 

Kostenlos & anonym! Englisch, Spanisch,
Französisch, Italienisch oder Portugiesisch.

>zu den Einstufungstests

Die Niveaustufen gemäß dem GER

 

Einstufungsskala gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).

> zu den Niveaustufen gemäß dem GER

Bildungsurlaub mit Alfa-Sprachreisen

 

Eine Sprachreise als Bildungsurlaub. Hier finden Sie Infos zu den Voraussetzungen.

> derzeit anerkannte BU-Sprachkurse

Unterkunft: Das ist zu bedenken

 

Hier finden Sie die verschiedenen Arten der Unterbringung während Ihres Sprachkurses.

> mehr Informationen zu Unterkunftsarten

Einreise, Visum und Versicherung

 

Gut zu wissen vor der Reise ins Ausland: welche Dokumente sind notwendig?

> Einreise- und Visumsbestimmungen

Häufig gestellte Fragen & Antworten

 

Fragen zu Sprachreisen, mit denen Sie nicht allein sind - natürlich bereits beantwortet.

> hier geht es zu den FAQs