Englisch Sprachreisen in die USA

Englisch lernen in den USA

Erleben Sie eine unvergessliche Zeit bei Ihrer Sprachreise in die USA und lernen Sie den so viel zitierten „American Way of Life“ kennen. Beim Stichwort "Amerika" denkt man sofort an New York und Hollywood, an Coca Cola und Hamburger, Space Shuttles und Sneakers, Jazz und Jeans, Football und Mickey Mouse, an den Mississippi und die Rockies, an San Francisco und New Orleans. Diese Liste ist typisch amerikanisch und spiegelt doch nur das äußere Gesicht Amerikas wider. USA Sprachreisen sind seit Jahren sehr beliebt, und bei uns haben Sie die Möglichkeit, bei einem Englisch Sprachkurs das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden. Gemeinsam mit anderen Sprachschülern aus aller Welt erlernen Sie die englische Sprache und erfahren mehr darüber, was die Amerikaner wirklich ausmacht und was sie bewegt.

Sie haben Fragen zu Englisch Sprachreisen für Erwachsene in die USA?

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des geeigneten Kurses, Kursortes sowie bei Fragen rund um die Themen Unterkunft, Freizeitprogramm, Bildungsurlaub oder Examenskurse! Wir kennen uns vor Ort sehr gut aus. Nutzen Sie dieses Angebot!
Sie erreichen uns telefonisch montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 030 / 7673 194 14. Oder schreiben Sie uns eine Mail an info(at)alfa-sprachreisen.de 

Erfahren Sie hier mehr über das Sprachreiseziel USA

Zahlen & Fakten

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind mit 9.826.675 km² Fläche rund 25-mal größer als Deutschland. Die Hauptstadt ist Washington im „District of Columbia“. Aus historischen Gründen wurde die Hauptstadt nicht in einen schon bestehenden Staat gelegt, sondern in diesen extra für diesen Zweck gegründeten Bundesdistrikt. Da es in den USA üblich ist, den Staat bei der Nennung einer Stadt anzugeben, wird die Hauptstadt der USA Washington, D.C. genannt. Von den insgesamt über 300 Mio. in Amerika lebenden Menschen sind ca. 34,7 Mio. Afro-Amerikaner, 35,7 Mio. lateinamerikanischer Herkunft, 10,2 Mio. asiatischer und 2,5 Mio. indigener Herkunft. 80% der Bevölkerung lebt in städtischen Ballungsgebieten. Gemessen an Einwohnerzahlen ist New York City die größte Stadt der USA, gefolgt von Los Angeles und Chicago.

Die in den USA meistgesprochene Sprache ist amerikanisches Englisch, das (erst) im Mai 2006 zur "Nationalsprache" erklärt wurde. Knapp 18% der Einwohner der USA sprachen im Jahr 2006 zu Hause nicht Englisch, 10% gaben bei der Volksbefragung im Jahr 2000 Spanisch als Muttersprache an. Vor allem im Südwesten der USA und in Florida gibt es einen hohen Bevölkerungsanteil lateinamerikanischer Herkunft.

Sport spielt eine sehr bedeutende Rolle in der amerikanischen Gesellschaft. Egal, ob sie aktiv als Spieler oder passiv als Zuschauer daran teilnehmen, Amerikaner lieben ihren Sport. Die drei wohl beliebtesten Sportarten sind die Nationalsportart American Football (NFL), Baseball (MLB) und Basketball (NBA). 

Welches Wetter erwartet mich?

Da Amerika ein sehr großes Land ist, gestaltet sich das Klima je nach Region unterschiedlich. Der Süden ist subtropisch, der Norden eher gemäßigt. Für die Ostküste und den Südwesten ist die Reisezeit zwischen April und November am besten, hingegen eignen sich die Wintermonate für eine Sprachreise nach Florida, da dort ganzjährig ein warmes Klima herrscht.

Das Essen

Amerika ist unter anderem auch für seine vielfältige und oftmals ungesunde Esskultur bekannt. Weltweit bekannt sind die Fast Food Klassiker: Hamburger, Tacos, Burritos und French Fries (Pommes frites).

Der Besuch in einem typischen American Diner ist eine gute Option für den Start in den Lerntag. Ein echtes amerikanisches (Wochenend-) Frühstück, das meist üppiger als in Deutschland ausfällt, besteht meist aus Pancakes (kleine dicke Pfannkuchen) mit Ahornsirup, Hash Browns (Rösti), kleine Würstchen, Bacon, scrambled oder fried eggs (Rühr- oder Spiegelei), Kaffee, Fruchtsäfte usw. Wenn es auch für den Deutschen oft abschreckend wirkt, weil man Brot und Aufschnitt vergeblich sucht, so sollte man ein ausgiebiges amerikanisches Frühstück mal probiert haben.

Übrigens: Leitungswasser wird in den meisten Restaurants kostenlos ausgeschenkt, Softdrinks und Kaffee werden häufig so oft Sie mögen nachgefüllt.

Sprachreisen USA - Einreisebestimmungen in die USA

Seit dem 11. September 2001 wurden die Einreisebestimmungen in die USA mehrfach geändert und immer wieder verschärft. Die visumsfreie Einreise in die USA ist nur noch mit dem maschinenlesbaren bordeauxroten Reisepass möglich. Reisepässe, die nach dem 25. Oktober 2006 ausgestellt wurden, müssen außer einem digitalen Lichtbild über biometrische Daten in Chipform verfügen.
Von allen Reisenden, auch von denen ohne Visumspflicht, werden bei der Einreise digitale Fingerabdrücke und ein digitales Porträtfoto gefertigt.
Seit dem 12. Januar 2009 müssen sich alle Reisenden, die im Rahmen des Visa Waiver Programms (VWP) in die USA reisen wollen, vorab zwingend im Internet unter esta.cbp.dhs.gov für die Reise registrieren. (Kosten: zZt. 14 USD, nur zahlbar mit Kreditkarte)
Für alle Reisenden, die an einem Ausbildungsprogramm teilnehmen – und dazu gehört auch der Besuch einer Sprachschule – gelten besondere Einreisebestimmungen, die bei jedem unserer Zielorte sowie in unserem Ratgeber für Sprachreisen beschrieben und mit Links zur amerikanischen Botschaft und zum Auswärtigen Amt versehen sind.
Kein Visum ist nötig, wenn Ihr Sprachaufenthalt in den USA die Gesamtdauer von 90 Tagen nicht überschreitet und der Sprachkurs maximal 18 Zeitstunden pro Woche umfasst.
Visumspflichtig sind alle Sprachkurse die mehr als 18 Zeitstunden pro Woche umfassen. Für diese Sprachkurse müssen Sie ein „F1 Student Visa“ beantragen. Zur Beantragung benötigen Sie das I-20-Formular der Schule, das wir Ihnen innerhalb von ca. 10 Tagen nach Ihrer Anmeldung zuschicken. Für kurzfristige Buchungen (ab 8 Wochen vor Reisebeginn) ist auf Wunsch eine Expresszustellung des I-20-Formulars möglich, sie kostet € 50.
Da die Beantragung auch ein persönliches Gespräch in der Botschaft bzw. dem Konsulat der USA in Berlin, Frankfurt oder München beinhaltet, sollten Sie mindestens 6 Wochen Beantragungszeit einplanen. Das USA Visum kostet inkl. SEVIS-Gebühren zurzeit rund 300 USD.

Wenn Sie alle Bestimmungen und Empfehlungen einhalten, steht einer Sprachreise in die USA nichts im Wege, und Sie können mit einem eindrucksvollen und erlebnisreichen Aufenthalt rechnen. 

Entscheiden Sie sich für einen Sprachaufenthalt...

 ...in den USA und erleben Sie einen abwechslungsreichen Urlaub, während Sie Englisch lernen. Egal, ob Sie Anfänger sind oder bereits fortgeschrittene Kenntnisse haben, wir bieten den richtigen Sprachkurs für jedes Niveau!  

Wenn Sie Ihre Englisch Sprachkenntnisse vorab schon einmal testen möchten, können Sie gerne kostenlos an unserem Sprachtest online teilnehmen.


Service

Gratis Einstufungstests von Alfa

 

Kostenlos & anonym! Englisch, Spanisch,
Französisch, Italienisch oder Portugiesisch.

>zu den Einstufungstests

Die Niveaustufen gemäß dem GER

 

Einstufungsskala gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).

> zu den Niveaustufen gemäß dem GER

Bildungsurlaub mit Alfa-Sprachreisen

 

Eine Sprachreise als Bildungsurlaub. Hier finden Sie Infos zu den Voraussetzungen.

> derzeit anerkannte BU-Sprachkurse

Unterkunft: Das ist zu bedenken

 

Hier finden Sie die verschiedenen Arten der Unterbringung während Ihres Sprachkurses.

> mehr Informationen zu Unterkunftsarten

Einreise, Visum und Versicherung

 

Gut zu wissen vor der Reise ins Ausland: welche Dokumente sind notwendig?

> Einreise- und Visumsbestimmungen

Häufig gestellte Fragen & Antworten

 

Fragen zu Sprachreisen, mit denen Sie nicht allein sind - natürlich bereits beantwortet.

> hier geht es zu den FAQs